Interkultur

 

Wie kann Integration gelingen? Wie bereitet man den öffentlichen Dienst auf seine Iinterkulturele Öffnung vor? Davon, wie man diese Fragen beantwortet wird es abhängen, ob das Zusammenleben in Vielfalt gelingt.

 

Im Institut fassen wir die Herausforderungen von verschiedenen Seiten an: Information, Forschung, Schulung, Beratung und Dialog.

Forschung: Demographischer Wandel und Interkultur

 

Der Demographische Wandel hat die Diskussion um die Interkulturelle Öffnung der Verwaltung befeuert. In einem Land, in dem mehr als ein Viertel seiner Einwohner/-innen einen Migrationshintergrund hat, und ein Teilhabe- und Integrationsgesetz seit 2012 für die gleichberechtigte Partizipationen seiner Bewohner Sorge trägt, werden Modelle und Maßnahmen zur Interkulturellen Öffnung immer wichtiger.

 

Der Bericht zur Schülerbefragung über die Attraktivität von Verwaltungsberufen von Schülern/-innen mit Migratuonshintergrund  haben wir in der Rubrik Gedankens-Wert abgelegt

Verwaltung ist nicht kleinkariert - Tagung an der FHöV NRW 2013
Tagungsbericht Verwaltung ist nicht klei[...]
PDF-Dokument [871.5 KB]

Schulungen

Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Sensibilisierung und Interkulturelle Öffnung der Verwaltung

 

Nimet Güller-Kaya und Prof. Dr. Martina Eckert sind  in die Schulungen der FAH NRW zur Interkulturellen Kompetenz und zur Stärkung von mItarbeitenden in Erstunterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge eingebunden.

 

Institutseigene Schulungen und Informationsveranstaltungen zur Interkulturellen Kompetenz oder zu Interkultureller Öffnung (z.B. Kultursensible Verfahren und Recruiting) werden von Nimet Güller-Kaya betreut (Kontakt: n.gueller@gmx.de). Sie ist Expertin für Interkulturelle Kompetenz- und Kommunikationstrainings.

 

Interkulturelle Öffnung: Handreichung für Personaler/-innen

Wie findet man interkulturell kompetente Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte?

Im Jahr 2016 veröffentlichte das damalige Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS NRW) eine Handreichung zur Erhebung von Interkultureller Kompetenz in Auswahlverfahren (Eckert und Winschuh). Die Grundlage bildete ein Forschungsprojekt an der FHöV NRW. Inzwischen wird passend zum Verfahren Weiterbildung an der Fortbildungsakademie Mont Cenis angeboten.     

 

Institut ViWa e.V.

Meesmannstr. 8

58456 Witten

 

+49 02302 27 77 00

0151 5241 5680 (Eckert)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblenden - Erinnerungen an den 9. Mai 1975 | mit Bildklick zur Dokumentataion

Foto: Eva Nowack
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut Viwa e.V., Witten